| 19.06 Uhr

Manchester United
Jones wegen Beleidigung eines Doping-Kontrolleurs gesperrt

Nyon. Der englische Nationalspieler Phil Jones von Manchester United ist von der Uefa für zwei internationale Klub-Spiele gesperrt worden. Wie die Europäische Fußball-Union am Montag mitteilte, wurde Jones wegen beleidigender Äußerungen und fehlender Kooperation gegenüber einem Doping-Kontrolleur bestraft. Der Abwehrspieler wird nun sowohl das Supercup-Finale gegen Champions-League-Sieger Real Madrid als auch das erste Match seines Clubs in der neuen Champions-League-Saison verpassen. Sein Verein aus Manchester muss außerdem 10.000 Euro für die Vorfälle zahlen, die sich nach dem Europa-League-Finale gegen Ajax Amsterdam (2:0) in Stockholm abgespielt hatten. Jones, der während der Partie auf der Ersatzbank saß, war nach Informationen der BBC wütend, weil der Doping-Kontrolleur es ablehnte, dass er auf einem Foto mit seinen United-Teamgefährten vor einem Banner in Gedenken an die Opfer des Anschlags in Manchester am 22. Mai posieren wollte.
(dpa)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Manchester United: Jones wegen Beleidigung eines Doping-Kontrolleurs gesperrt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.