| 15.46 Uhr

Brasilianischer Nationalspieler
Firmino sagt Länderspiele ab und fehlt womöglich auch gegen BVB

Rio de Janeiro. Personalsorgen bei Borussia Dortmunds Europa-League-Gegner FC Liverpool: Der frühere Hoffenheimer Bundesligaprofi Roberto Firmino hat der brasilianischen Selecao verletzungsbedingt für die Ende März anstehenden Duelle in der südamerikanischen WM-Qualifikation abgesagt und droht damit auch für das Viertelfinal-Hinspiel der Reds im europäischen Cup-Wettbewerb am 7. April beim BVB auszufallen. Weder die vom Ex-Dortmunder Jürgen Klopp trainierten Liverpooler, die am Sonntag in der heimischen Premier League beim FC Southampton antraten, noch der brasilianische Verband CBF gaben Details zur Verletzung des 24-Jährigen bekannt. Die Tageszeitung Liverpool Echo schrieb zunächst vage von Muskelproblemen im hinteren Oberschenkel. Firmino war von Nationaltrainer Dunga lediglich als Ersatz des ebenfalls verletzten US-Legionärs Kaká für die Eliminatorias-Duelle gegen Uruguay (25. März) und in Paraguay (29. März) nachnominiert worden. Seinen Platz nimmt nach dreieinhalbjähriger Länderspiel-Abstinenz Europas Toptorjäger Jonas von Bayern Münchens Gegner im Viertelfinale der Champions League, Benfica Lissabon, ein.

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Brasilianischer Nationalspieler: Firmino sagt Länderspiele ab und fehlt womöglich auch gegen BVB


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.