| 22.56 Uhr

Serie A
Rüdiger trifft für AS Rom, Klose schaut nur zu

Antonio Rüdiger – vom Schwabenland in die Ewige Stadt
Antonio Rüdiger – vom Schwabenland in die Ewige Stadt FOTO: dpa, fg gfh hpl
Rom/Florenz. Trotz des ersten Tores des deutschen Fußball-Nationalspielers Antonio Rüdiger hat AS Rom in der Serie A nicht in die Erfolgsspur zurückgefunden. Der Verteidiger erzielte am Samstag in der Partie gegen den AC Mailand in der vierten Minute den Führungstreffer.

Juraj Kucka (50. Minute) glich für Milan aber noch aus. Kevin-Prince Boateng wurde bei Mailand erstmals nach seiner Rückkehr vom FC Schalke 04 in der 56. Minute eingewechselt.

AS Rom konnte durch das Remis am 19. Spieltag keinen Boden auf die Top-Teams gut machen und bleibt mit 34 Punkten Fünfter. Seit November gelang dem Team nur ein Sieg in der italienischen Spitzenliga. Der AC Mailand liegt mit fünf Zählern weniger auf Rang sechs.

Lazio Rom schaffte in einer turbulenten Schlussphase auch ohne seinen deutschen Stürmer Miroslav Klose einen wichtigen Sieg beim AC Florenz. Bis zur zweiten Minute der Nachspielzeit führten die Römer am Samstagabend durch ein Tor von Balde Diao Keita (45.+1) mit 1:0.
Dann fielen bis zum Schlusspfiff noch drei Treffer durch Sergej Milinkovic-Savic (90.+2) und Felipe Anderson (90.+6) für Lazio sowie Facundo Roncaglia (90.+4) für Florenz zum 3:1 (1:0)-Endstand.

Klose saß für die Gäste auf der Ersatzbank. Lazio verbesserte sich durch den Sieg zum Auftakt des 19. Spieltages der Serie A vorläufig auf Platz neun. Florenz rutschte auf den dritten Platz ab.

(ems/dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Antonio Rüdiger trifft für AS Rom, Miroslav Klose schaut nur zu


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.