1. Bundesliga 17/18
| 22.02 Uhr

Vierter Bundesligist
RB Leipzig gründet eSports-Abteilung und holt Ex-Schalker

Als vierter Bundesligist gründet Vizemeister RB Leipzig nach SID-Informationen eine eSports-Abteilung und nimmt gleich Deutschlands bekanntesten Akteur unter Vertrag. Cihan Yasarlar (24), zuletzt beim FC Schalke 04 unter Vertrag, soll zeitnah bei den Sachsen vorgestellt werden. Schalke ist am Samstag (18.30 Uhr/Live-Ticker) Bundesliga-Auftaktgegner der RB-Fußballer. Yasarlar ist amtierender Meister in der Virtuellen Bundesliga, Meister in der ESL-Liga der Fifa-Videospielreihe und Fifa-Europameister auf der Playstation 4. Zuvor hatten bereits Schalke, der VfL Wolfsburg und der VfB Stuttgart eSports-Abteilungen ins Leben gerufen.
(sid)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Vierter Bundesligist: RB Leipzig gründet eSports-Abteilung und holt Ex-Schalker


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.