| 09.39 Uhr

Eishockey in der NHL
Draisaitl schlägt Rieder nach Penaltyschießen

NHL: Leon Draisaitl legt bei Sieg gegen Tobias Rieder 23. Tor auf
Die Edmonton Oilers jubeln über den Sieg im Penaltyschießen gegen Arizona. FOTO: ap
Edmonton. Eishockey-Profi Leon Draisaitl hat mit den Edmonton Oilers das deutsche NHL-Duell gegen Tobias Rieder und die Arizona Coyotes gewonnen.

Die kanadische Mannschaft siegte in der Nacht zu Sonntag nach Penaltyschießen mit 4:3 und beendete die ihren Negativlauf. Die Oilers gewannen erstmals nach zuvor drei Niederlagen hintereinander. Mit 35 Punkten bleiben sie dennoch Letzter in der Western Conference. Die Coyotes haben 40 Punkte auf dem Konto.

Draisaitl bereitete mit seiner 23. Saisonvorlage den zwischenzeitlich 1:1-Ausgleich durch Taylor Hall vor. Rieder blieb im Duell der deutschen Shootingstars ohne Torbeteiligung. Den entscheidenden Penalty verwandelte Ryan Nugent-Hopkins für Edmonton.

Die Los Angeles Kings haben mit dem 2:1 bei den Philadelphia Flyers ihren guten Lauf bestätigt. Für das Team von Christian Ehrhoff sorgten Dwight King (8. Minute) und Drew Doughty (18.) für den sechsten Sieg in Serie. Mit 54 Zählern ist der Champion von 2014 weiter Zweiter im Westen.

Für Torhüter Thomas Greiss von den New York Islanders lief im Match bei den Pittsburgh Penguins dagegen nichts zusammen. Nach zuvor überragenden Leistungen ging der deutsche Goalie beim Stand von 0:4 für die Gastgeber entnervt vom Eis. Für ihn kam Ersatzmann Christopher Gibson. Die Islanders unterlagen beim Team von Superstar und zweifachen Torschützen Sidney Crosby mit 2:5.

Die Washington Capitals verloren ohne Keeper Philipp Grubauer mit 4:5 nach Penaltyschießen bei den Columbus Blue Jackets. Für das derzeit zweitbeste NHL-Team war es die insgesamt zehnte Niederlage in dieser Spielzeit.

(seeg/dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

NHL: Leon Draisaitl legt bei Sieg gegen Tobias Rieder 23. Tor auf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.