| 00.00 Uhr

Duisburg
Wasser marsch im Zirkuszelt

Duisburg. Bei seiner Deutschland-Premiere kommt der "Circo Aquatico" auch nach Duisburg. Von Jan Luhrenberg

Schon über 2,3 Millionen Besucher haben sich die Show des "Circo Aquatico" angesehen. Der Zirkus der besonderen Art, dessen Macher aus Italien stammen, setzt bei den Aufführungen auf ein gelungenes Zusammenspiel von artistischen Showeinlagen und dem Element Wasser. Von heute an bis zum 6. November gastiert er in Duisburg.

In einem Zelt mit einem Durchmesser von 38 Metern, das im RheinPark aufgebaut wird, finden knapp 1.400 Besucher Platz. In der Vorführung können sie bis zu 30 Artisten aus aller Welt bestaunen, die die verschiedensten Disziplinen eines Zirkus beherrschen. Diabolo Girls aus China lassen beispielsweise kleine bunte Kegel in die Höhe schnellen. Die Special Guests der Inszenierung sind Yves und Ambra Nicols, die eine Form der Tuchakrobatik performen. Golden angemalt, erklimmt das Paar höchste Höhen im Zelt, mit unglaublichen Tricks im Zeitlupentempo. Ebenfalls im Doppelpack zeigen Alla Klyshta und Reydi Argote als Duo Reyal ihren aufregenden Tanz am chinesischen Mast.

Clowns sorgen für viel Witz und Freude, viele Tier-Charaktere sind Teil der Show und auch ein Ballett wird in der Manege tanzen. Die Auftritte stehen dabei nicht nur für sich, sie erzählen eine märchenhafte Geschichte von Gut und Böse, von Freundschaft und Fröhlichkeit. Das Element Wasser ist ständiger Begleiter der Aufführung. Dazu werden 100.000 Liter Wasser mit starken Pumpen in der Manege bewegt. Die Wassermassen werden dabei passend zu den einzelnen Showelementen und in mehreren Formen eingesetzt, etwa als Fontäne oder Tropfen. Das Wasser wird während der Show nicht vergeudet, sondern in großen Tankwagen aufbewahrt und wiederbenutzt.

Bislang hat der Wasser-Zirkus die Länder Italien, Spanien, Griechenland, Portugal, Frankreich und Österreich durchkreuzt und große Erfolge gefeiert. In diesem Jahr kommt er zum ersten Mal nach Deutschland. Neben dem Gastspiel in Duisburg tritt der Zirkus auch in Frankfurt, Kiel und Bremen auf.

Die Premiere im RheinPark findet heute um 19.30 Uhr statt. Im Anschluss folgen insgesamt 20 weitere Vorführungen. Montags bis samstags stehen die Artisten um 16 und um 19.30 Uhr auf der Bühne, am Sonntag um 11 und 15 Uhr. Am 1. November finden aufgrund des Feiertages keine Darbietungen statt.

Die Preise für den "Circo Aquatico" liegen zwischen 13 und 35 Euro. Kinder, Schüler, Studenten, Senioren und Schwerbehinderte erhalten ermäßigten Eintritt. Tickets gibt es an allen bekannten Vorverkaufsstellen, im Internet unter www.circo-aquatico.de und unter der Hotline 01806-150 555.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Duisburg: Wasser marsch im Zirkuszelt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.