| 00.00 Uhr

Meerbusch
TSV-Jugend überrascht bei internationalem Pfingstcup

Meerbusch: TSV-Jugend überrascht bei internationalem Pfingstcup
Die E-Jugend- Kicker des TSV schlugen sich wacker beim zweitägigen internationalen Turnier. FOTO: faja
Meerbusch. Das Ziel der Begierde thront auf einem Tisch zwischen Rasen- und Kunstrasenplatz. Es ist die Trophäe für den Gewinner des U10-Pfingstcups, den der TSV Meerbusch zum vierten Mal ausrichtet. Fast ehrfürchtig stehen die E-Jugend-Kicker des TSV auf der Lanker Theo-Mostertz-Sportanlage um ihn herum, streicheln ihn auf dem Weg zu ihrem nächsten Spiel.

Die Kinder wissen, dass er für sie unerreichbar ist. Zu stark ist die Konkurrenz bei diesem zweitägigen internationalen Turnier. Unter anderem sind Juventus Turin, Lazio Rom, Fenerbahce Istanbul, Deportivo La Coruna, Borussia Dortmund, die Glasgow Rangers und der 1. FC Köln dabei.

Die Meerbuscher treten mit vier Teams an, die sich in der Rolle des Außenseiters pudelwohl fühlen. "Wir wissen, dass wir keine Chance haben", sagt Frank Hubrach. Der Trainer der E2-Jugend verliert mit seinen Kindern in der Vorrunde alle Spiele, dennoch ist die Euphorie groß. "Seit Wochen fiebern sie dem Ereignis entgegen", sagt er. "Natürlich freuen die Jungs sich nicht über eine Niederlage, aber die haben sie spätestens nach fünf Minuten verarbeitet und vergessen, und freuen sich auf das nächste Spiel."

Gegen Eintracht Stuttgart waren sie bei der 0:1-Niederlage nahe dran an einem Punktgewinn, kassieren aber in der Schlusssekunde einen Foul-Neunmeter. "Das ist nicht so schlimm, dann machen wir eben gleich ein besseres Spiel", sagt Hubrach tröstend, als sich seine Schützlinge nach dem Schlusspfiff zu einem Kreis um ihn versammeln. Das gelingt ihnen in der Partie gegen Albion & Hove. Joschua trifft per Neunmeter zum zwischenzeitlichen 1:1-Ausgleich, allerdings kassiert das Team im direkten Gegenzug den Treffer zum 1:2-Endstand.

Als Gastgeber darf der TSV am zweiten Tag mit zwei Mannschaften an der Champions-Runde teilnehmen, obwohl die sich auf sportlichem Wege nicht qualifiziert hatten. Dort sorgt die E1-Jugend von Trainer Erik Karius für eine Überraschung, die nach zwei Siegen (2:0 gegen FC Lugano, 1:0 gegen CS Luceafarul Cluj aus Rumänien) und nur einer Niederlage (0:1 gegen Mainz 05) Gruppenzweiter wird, ins Achtelfinale einzieht und dort mit 0:2 gegen Bayer Leverkusen verliert. Schließlich erreichen die Meerbuscher das Spiel um Platz neun, das sie mit 3:6 gegen Hannover 96 verlieren. Als Zehnter lässt der TSV Teams wie Deportivo La Coruna und Titelverteidiger Borussia Dortmund hinter sich. Die ersten vier Plätze machen die Nachwuchsmannschaften der Bundesligisten unter sich aus. Das Finale gewinnt Borussia Mönchengladbach mit 4:0 gegen den 1. FC Köln.

(faja)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Meerbusch: TSV-Jugend überrascht bei internationalem Pfingstcup


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.