| 07.24 Uhr

München
FC Bayern startet mit 5:0 gegen Rostow in Königsklasse

München. Mit großer Geduld, beeindruckender Effektivität und dem zweifachen Torschützen Joshua Kimmich ist dem FC Bayern ein perfekter Start in die Champions League gelungen. Zum Auftakt der Ära von Carlo Ancelotti, der den silbernen Henkelpott als Spieler und Trainer bereits fünfmal gewonnen hat, gewannen die in allen Belangen überlegenen Münchner souverän mit 5:0 (2:0) gegen den russischen Vizemeister FK Rostow.

Neben dem starken und neuerdings auch als Torjäger auffälligen Kimmich (53./60.) trafen Robert Lewandowski (28./Foulelfmeter), Geburtstagkind Thomas Müller (45.+2) und Juan Bernat (90.). Der Sieg gegen einen vorwiegend destruktiven Gegner war nie gefährdet, nur bis zum Führungstreffer hatte der FC Bayern gegen dauer-verteidigende Russen ein paar Anlaufschwierigkeiten. Danach bestachen die Münchner durch ihre Kaltblütigkeit im Abschluss.

Ancelotti, der als erster Trainer mit drei verschiedenen Klubs Champions-League-Sieger werden würde, hatte allerdings ohnehin betont: "Wichtig wird es erst im März und April." Noch weit weg ist das Finale am 3. Juni 2017 im walisischen Cardiff, zunächst trifft der deutsche Rekordmeister in der Vorrundengruppe D auf Atletico Madrid (28. September), das den Münchnern im Mai den Einzug ins Finale verwehrt hatte. Weiterer Gegner ist die PSV Eindhoven.

Vor 70.000 Zuschauern war die Begegnung eine gute halbe Stunde lang ein Geduldsspiel für die Münchner. Eine ungeschickte, ungestüme Attacke von Alexandru Gatcan verhalf den zunächst ein wenig einfallslosen Münchnern schließlich zum Führungstreffer. Die Russen wurden mit zunehmender Spielzeit immer nachlässiger.

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

München: FC Bayern startet mit 5:0 gegen Rostow in Königsklasse


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.