| 15.27 Uhr

Verletzungssorgen vor WM-Qualifikation
Tschechien gegen DFB-Team ohne Darida und Rosicky

Prag. Die tschechische Fußball-Nationalmannschaft muss beim bevorstehenden WM-Qualifikationsspiel gegen Deutschland ohne Mittelfeldspieler Vladimir Darida von Bundesligist Hertha BSC auskommen. "Das ist ein schwerer Schlag", sagte Trainer Karel Jarolim am Dienstag in Prag. Der Berliner Darida war vor einer Woche am Knie operiert worden. Auch der frühere Dortmunder Bundesliga-Profi Tomas Rosicky fällt für die Partie am 8. Oktober in Hamburg verletzungsbedingt aus. Jarolim benannte die ersten 19 Spieler für den Kader - darunter den 20 Jahre alten Stürmer Patrik Schick (Sampdoria Genua) sowie die beiden Mittelfeldspieler Milan Petrzela (Viktoria Pilsen) und Tomas Sivok (Bursaspor). Tschechien war in seinem ersten Spiel in der Gruppe C gegen Nordirland nicht über ein Remis hinausgekommen. Noch schlafe er gut, sagte Jarolim der Agentur CTK. "Aber umso länger ich die Leistung der Deutschen verfolge, umso mehr rege ich mich auf", räumte er ein. "Wir haben ihr Spiel gut studiert, aber die Frage ist, wie wir das auf dem Rasen umsetzen", sagte der 60-Jährige. Jarolim, Vater von Ex-HSV-Spieler David, hatte den Posten Anfang August von Pavel Vrba übernommen.
(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

WM-Qualifikation: Tschechien gegen DFB-Team ohne Darida und Rosicky


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.