| 00.00 Uhr

Lokalsport
Köln hält die Partie gegen den FC Bayern lange spannend

Köln. Die Terminhatz in Liga, DFB-Pokal und Königsklasse geht selbst am FC Bayern nicht spurlos vorüber. Vor dem Endspurt auf dem Weg zum angestrebten Triple sehnten die Münchner - erleichtert über die erfüllte Pflichtaufgabe in Köln - etwas Ruhe herbei. "Die Länderspielpause tut uns jetzt allen gut", sagte Nationaltorhüter Manuel Neuer nach dem 1:0-Erfolg (Halbzeit 1:0) beim 1. FC Köln.

Für Bayern-Chef Karl-Heinz Rummenigge war der Erfolg in Müngersdorf "ein schöner Abschluss dieser Woche". Bei ihm war die Erleichterung groß, dass die Münchner Profis nach dem 4:2-Verlängerungsdrama in der Königsklasse gegen Juventus Turin auch die Kraftprobe in Köln bestanden - wenngleich ohne Glanz. Bayern-Starcoach Guardiola hatte bei den vielen TV-Interviews die Hände zumeist tief in den Taschen seiner eleganten dunkelgrauen Anzughose vergraben. Und wirkte nachdenklich. "Ich habe gemerkt, wie schwer es ist, den Titel zu verteidigen", bekannte der 45-Jährige. Sein Team indes bleibt auf Kurs, vor allem dank Robert Lewandowski: Der Pole traf vor 49.600 Zuschauern in der zehnten Minute entscheidend - sein 25. Treffer in dieser Spielzeit, persönliche Bestmarke für eine Bundesliga-Saison.

Ruhe hatte das im Vergleich mit der Juve-Partie auf fünf Anfangspositionen veränderte Bayern-Starensemble in Köln nur in den ersten 45 Minuten. Das Kombinations- und Positionsspiel wurde nahezu perfekt zelebriert. Einziges Manko: Das zweite Tor fehlte. "Leider haben wir nicht nachgelegt", bemerkte Rummenigge nüchtern. So blieb es bis zum Ende spannend, weil die eifrigen Kölner mit aller Macht den Ausgleich wollten. "Man kann nicht sagen, dass wir klar besser waren. Aber wir hatten in der zweiten Hälfte die besseren Chancen", fasste FC-Verteidiger Dominique Heintz das Geschehen der aufregenden Zeit nach dem Seitenwechsel zusammen. "Schade. Wir waren so nah dran. Wir haben ihnen das Leben schwer gemacht", sagte Kölns Torhüter Timo Horn.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Köln hält die Partie gegen den FC Bayern lange spannend


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.