| 17.15 Uhr

Bayer Leverkusen
Brandt genießt seinen Gänsehautmoment

Einzelkritik: Kimmich, Draxler und Wagner überzeugen
Einzelkritik: Kimmich, Draxler und Wagner überzeugen FOTO: dpa, nic
Leverkusen. Beim 7:0-Sieg der DFB-Elf gegen San Marino hat Julian Brandt sein erstes Tor im Trikot der Nationalmannschaft erzielt. Für andere Auswahlspieler der Werkself brachte die Länderspielwoche eher durchwachsene Ergebnisse. Von Dorian Audersch

An die 72. Minute des WM-Qualifikationsspiels gegen San Marino in Nürnberg wird sich Julian Brandt wohl noch lange erinnern. Eine maßgeschneiderte Flanke von Joshua Kimmich vollendete der Leverkusener sehenswert per Flugkopfball zum 6:0. Es war zwar ein unwichtiges Tor in einem sportlich kaum herausfordernden Sommerkick, aber das erste Tor für Deutschland ist freilich immer etwas Besonderes. Auch wenn der 21-Jährige ansonsten eine eher fahrige Vorstellung bot, ist der schönste Treffer der Partie sicher auch gut für sein Selbstvertrauen. Ein "sensationelles Gefühl" habe das Tor bei ihm ausgelöst, beschrieb Brandt sein Empfinden nach der Partie: "Ich habe das sehr genossen." Mit der Nationalmannschaft auf dem Platz zu stehen, sei immer eine Ehre. "Da bekommt man schon ein bisschen Gänsehaut."

Nach dem sechsten Erfolg im sechsten Spiel in Gruppe C kann der DFB im Grunde für die Weltmeisterschaft 2018 in Russland planen. Da Bundestrainer Joachim Löw gegen San Marino im Tor auf Marc-André Ter Stegen setzte, kam Bernd Leno nicht zum Einsatz. Auch Benjamin Henrichs verbrachte einen ruhigen Abend auf der Auswechselbank. Nun reist das Trio gemeinsam mit dem DFB-Tross morgen Richtung Russland. Beim Confed-Cup, einer Art "Testlauf" für den WM-Ausrichter, trifft der DFB in den Gruppenspielen zunächst auf Australien (19. Juni), Chile (22. Juni) und Kamerun (25. Juni).

Auch die anderen Nationalspieler von Bayer 04 waren am Wochenende im Einsatz. Admir Mehmedi gewann mit der Schweiz 2:0 gegen die Färöer-Inseln. Dabei stand der Offensivspieler in der Startelf und wurde in der 62. Minute ausgewechselt. Die Eidgenossen stehen in Gruppe B mit ebenfalls sechs Siegen aus sechs Spielen auf Platz eins. Europameister Portugal folgt drei Punkte dahinter.

Pressestimmen : "Sandro Wagner – Wie ein König auf dem Thron" FOTO: rtr, RC

Auch Mexiko mit Bayers Torjäger Chicharito nimmt weiterhin Kurs auf die WM. Gegen Honduras gab es bereits am Freitag einen 3:0-Sieg. Der 29-Jährige erhielt allerdings eine Verschnaufpause und kam nicht zum Einsatz. Das dürfte sich im prestigeträchtigen Duell gegen die USA in der Nacht zum heutigen Montag indes geändert haben. Zum Redaktionsschluss stand das Ergebnis noch nicht fest.

Einen Rückschlag im Rennen um die Teilnahme an der WM 2018 hat Österreich erlitten. Das Team kam in Gruppe D gegen Irland nicht über ein 1:1-Unentschieden hinaus. Eine unglückliche Figur machte dabei Aleksandar Dragovic, der vor dem späten Ausgleich der Iren (85.) nicht gut aussah. Julian Baumgartlinger stand ebenfalls in der Startformation der "Nati". Irland (12 Punkte) bleibt damit auf WM-Kurs. Österreich (8) tritt hingegen weiterhin auf der Stelle in Gruppe D.

Zumindest einen kleinen Trost erlebte Bayers Stürmer Joel Pohjanpalo - auch, wenn seine Finnen 1:2 gegen die Ukraine verloren und im Grunde keine Chance mehr auf die WM haben. In der 72. Minute traf der Angreifer mit dem Spitznamen "Danger" zum zwischenzeitlichen 1:1-Ausgleich. Wenige Minuten später folgte jedoch die erneute Ukrainer Führung.

Am 16. Juni beginnt zudem die Europameisterschaft der U21 in Polen. Dann greift Jonathan Tah auf internationaler Ebene ins Geschehen ein - ebenso wie Dominik Kohr, der zur kommenden Saison aus Augsburg nach Leverkusen zurückkehrt. Deutschland startet am Sonntag, 18. Juni (18 Uhr) gegen Tschechien ins Turnier. Die weiteren Gegner in Gruppe C sind Dänemark und Italien.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Bayer 04 Leverkusen: Julian Brandt genießt seinen Gänsehautmoment


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.