| 00.00 Uhr

Borussia Mönchengladbach
Werder trifft selten und kassiert wenig

Das ist Alexander Nouri
Das ist Alexander Nouri FOTO: dpa, crj nic
Gegen Borussia Mönchengladbach peilt der Tabellenvorletzte Werder Bremen den ersten Saisonsieg an. Die Borussia hat naturgemäß "etwas dagegen", wie Trainer Dieter Hecking sagte. Von Georg Amend

Taktik In allen sieben Saisonspielen hat Werder bislang im 3-1-4-2-System agiert. Die offensiven Außen Theodor Gebre Selassie und Ulisses Garcia verstärken die Dreier-Abwehrkette bei gegnerischen Angriffen zur Fünferkette.

Beste Spieler Kapitän Zlatko Junuzovic, der am Freitag seinen Rücktritt aus der österreichischen Nationalmannschaft erklärte, soll nach langer Verletzungspause am Sonntag in der Startelf stehen. Er bringt Werder Spielwitz, Standardkreativität und Torgefährlichkeit. Thomas Delaney ist in der Vergangenheit auch von einer eigentlich defensiven Mittelfeldposition bereits als treffsicher aufgefallen. Fin Bartels ist ein sprintstarker Angreifer, Philipp Bargfrede macht vor der Abwehr dicht.

Letztes Aufeinandertreffen Im Februar gewann Borussia in Bremen nach einem frühen Treffer von Thorgan Hazard (12. Minute) 1:0.

Stärken Im Defensivverhalten präsentiert sich Werder bislang sehr stabil, nur die Bayern (2:0-Sieg) und Schalke (2:1) konnten mehr als ein Tor gegen Bremen erzielen, das in den sieben Bundesligaspielen erst sieben Treffer kassiert hat.

Schwächen Drei Treffer nach sieben Spielen - da ist relativ offensichtlich woran es an der Weser derzeit hapert. Die letzten beiden Spiele der Hanseaten endeten 0:0 - gegen den SC Freiburg und den Hamburger SV. Ein Grund für die Torflaute ist, dass im Ex-Borussen Max Kruse ein gefährlicher Stürmer fehlt.

Trainer Erneut ist der im September 2016 zunächst als Interimslösung angedachte Alexander Nouri angezählt - wie schon vor dem letzten Duell mit Borussia. Das verlor der 38-Jährige zwar, legte danach aber eine Serie von 29 Punkten aus elf Spielen hin, die seinen Job sicherte.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Borussia Mönchengladbach: Werder Bremen trifft selten und kassiert wenig


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.