2. Bundesliga 17/18 2. Bundesliga
| 14.46 Uhr

Trainerentlassung in der 2. Bundesliga
Bochum trennt sich von Verbeek – Atalan wird Nachfolger

Fotos: Bochum stellt neuen Trainer Atalan vor
Fotos: Bochum stellt neuen Trainer Atalan vor FOTO: dpa, rwe fdt
Bochum/Düsseldorf. Überraschung beim VfL Bochum: Der Zweitligist trennt sich mitten in der Vorbereitung vom Niederländer Gertjan Verbeek. Das gab der Verein am Dienstag bekannt.

Verbeeks Nachfolger wird Ismail Atalan von den Sportfreunden Lotte, der einen Zweijahresvertrag unterschrieb. Den sofortigen Abschied des 37-Jährigen Richtung Bochum gab zunächst der Drittligist bekannt, der VfL nannte danach keine konkreten Gründe für die Entlassung Verbeeks.

"Wir stellen hier den neuen Trainer vor. Ich werde mich dazu nicht äußern", sagte Bochums Sportdirektor Christian Hochstätter. In der Pressemitteilung zur Entlassung hieß es, man habe "zu große Differenzen bei unseren Vorstellungen" über die Ziele des Klubs. Verbeek sagte dem niederländischen Magazin Voetbal International: "Ich ein Charakter, der nicht nach der Pfeife eines Klubs tanzt."

Nach SID-Informationen gab es zuletzt vermehrt Differenzen zwischen dem eigenwilligen Niederländer sowie Vorstand und Mannschaft. Aus dem Spielerkreis mehrten sich Beschwerden über Verbeeks Umgangston. Zudem verschlechterte sich das ohnehin schon angespannte Verhältnis Verbeeks zu den Medien. Im Trainingslager im niederländischen Vaals kam es in der vergangenen Woche zu einer lautstarken Auseinandersetzung mit einem Journalisten.

Bochum statt Guardiola

Atalan hatte Lotte 2016 in Aufstiegsspielen gegen Waldhof Mannheim in die 3. Liga geführt und anschließend im DFB-Pokal das Viertelfinale erreicht. Dabei schaltete der Drittligist nacheinander Werder Bremen, Bayer Leverkusen und 1860 München aus.

Atalan sollte eigentlich derzeit beim früheren Bayern-Trainer Pep Guardiola hospitieren, der den englischen Spitzenklub Manchester City trainiert. Stattdessen verabschiedete er sich am Dienstagmorgen von seiner Mannschaft. Im März hatte Atalan seine Lizenz als Fußball-Lehrer gemacht.

"Ich war praktisch auf dem Weg nach Manchester, um zu hospitieren. Wenn aber so ein Verein wie der VfL Bochum anruft, überlegt man nicht zweimal", sagte Atalan. Den VfL nannte er einen "Verein mit Ambitionen und einer Philosophie".

Bochum bestreitet am 28. Juli das Eröffnungsspiel der 2. Liga gegen den FC St. Pauli.

(jado/sid)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

VfL Bochum trennt sich von Gertjan Verbeek, Ismail Atalan Nachfolger


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.