| 19.16 Uhr

DTM
Wickens fährt von der Pole zum Sieg

DTM: Robert Wickens fährt von der Pole zum Sieg
Robert Wickens war in Zandvoort nicht zu schlagen. FOTO: dpa, dka jhe
Zandvoort. Der kanadische Mercedes-Pilot Robert Wickens hat sich mit einem souveränen Start-Ziel-Sieg den vierten Erfolg seiner DTM-Karriere gesichert.

Beim neunten Saisonrennen in Zandvoort fuhr Wickens fehlerfrei und landete deutlich vor dem Meisterschaftsführenden Marco Wittmann (Markt Erlbach) im BMW, Christian Vietoris (Gönnersdorf/Mercedes) und Gary Paffett (Großbritannien/Mercedes).

"Es sah vielleicht einfach aus, aber das war es nun wirklich nicht", sagte Wickens in der ARD: "Es war ein schwieriges Rennen, ich bin überglücklich, der Plan ist aufgegangen."

Ex-Champion Wittmann, der im vergangenen Jahr in Zandvoort einen Lauf gewonnen hatte, baute seinen Vorsprung in der Gesamtwertung aus und profitierte am Samstag davon, dass seine Verfolger Paul di Resta (Großbritannien/Mercedes) und Edoardo Mortara (Italien/Audi) nicht in die Punkte fuhren. Wittmann hat mit nun 93 Punkten zehn Zähler Vorsprung auf Tagessieger Wickens (83).

Drei Wochen nach der folgenschweren Kollision zwischen Vietoris und Audi-Pilot Mattias Ekström beim Rennen auf dem Norisring hatte diesmal der Deutsche die Nase vorn. Der Schwede Ekström wurde nur Siebter, am Norisring hatte er den in Führung liegenden Vietoris mit einer kopflosen Aktion von der Strecke geschossen.

Am Sonntag steht an Ort und Stelle das zehnte Rennen auf dem Programm. Das Qualifying steigt um 11.15 Uhr (Einsfestival), das einstündige Rennen startet um 13.30 Uhr (ARD).

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

DTM: Robert Wickens fährt von der Pole zum Sieg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.