| 00.00 Uhr

Neuss
Ein internationales Trio mit Geige, Bratsche und Cello im Zeughaus

Neuss. Die vielfach ausgezeichneten Musiker Marc Bouchkov, Adrien Boisseau und Kian Soltani werden das nächste Zeughauskonzert bestreiten.

Dynamik, Leidenschaft und Vitalität verspricht das Trio Bouchkov Boisseau Soltani bei seinem Auftritt in der Reihe der Zeughauskonzerte. Die jungen, schon vielfach ausgezeichneten und bestens ausgebildeten Musiker sind allesamt Mitte 20, stammen aus Belgien, Frankreich und Österreich und sorgen gegenwärtig in der internationalen Kammermusiklandschaft für gehöriges Aufsehen.

Der Geiger Marc Bouchkov, der Bratschist Adrien Boisseau und der Cellist Kian Soltani kennen sich seit ihrer Ausbildung an der renommierten Kronberg Academy, der Kaderschmiede für musikalische Spitzentalente, und schlossen sich zu einem Trio zusammen. Im Zeughaus wollen sie ihre Bandbreite mit Werken von Franz Schubert, Ludwig van Beethoven, Bernd Alois Zimmermann und Ernst von Dohnányi zeigen.

Marc Bouchkovs Weg ist gesäumt von zahlreichen internationalen Auszeichnungen und sein kammermusikalisches Wirken führte ihn unter anderem nach Hamburg, Montpellier, Zürich, Colmar, St. Petersburg und Montreal sowie zum Heidelberger Frühling und der Schubertiade Schwarzenberg. Im Oktober 2016 debütierte er in der Londoner Wigmore Hall, wo er den London Music Masters Preis erhielt. Er wird von Brigitte Feldtmann kulturell gefördert, die ihm eine in Paris gefertigte Violine von Jean Baptiste Vuillaume von 1865 zur Verfügung stellt.

Adrien Boisseau besuchte die Musikschule von Nevers und das Regionale Konservatorium von SaintMaur, bevor er mit 14 Jahren sein Studium bei Jean Sulem am Pariser Conservatoire aufnahm. Als 17-Jähriger gewann er 2009 den Ersten Preis und den Publikumspreis des Internationalen Max-Rostal-Wettbewerbs. Nach dem erfolgreichen Studienabschluss in Paris setzte Boisseau seine Ausbildung bei Tabea Zimmermann in Berlin fort. Seit 2015 ist er Bratschist im Quatuor Ebène, mit dem er auch schon in Neuss begeistern konnte.

Auch Kian Soltani wurde schon mehrfach ausgezeichnet, war Stipendiat der MozartGesellschaft Dortmund und ist Stipendiat der AnneSophie-Mutter-Stiftung. Der junge Künstler wurde 1992 im österreichischen Bregenz als Sohn einer persischen Musikerfamilie geboren und wurde als Zwölfjähriger an der Musikakademie Basel aufgenommen, wo er elf Jahre lang studierte. Zu den Höhepunkten der vergangenen Spielzeiten gehören unter anderem Konzerte mit dem TonhalleOrchester Zürich unter Sir Neville Marriner, eine Sommertournee als Solist des WestEastern-Divan Orchestra, bei der er mit Daniel Barenboim mehrere Male das Tripelkonzert von Ludwig van Beethoven gespielt hat.

Info Markt, Sonntag, 5. November, 20 Uhr, Einführung um 19.15 Uhr

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss: Ein internationales Trio mit Geige, Bratsche und Cello im Zeughaus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.