David Storl - aktuelle Infos zum Kugelstoßer
David Storl - aktuelle Infos zum Kugelstoßer FOTO: dpa, mkx fdt
David Storl
Kugelstoß-Europameister

Storl gewinnt bei Saisoneinstand – WM-Norm geknackt

Der zweimalige Kugelstoß-Weltmeister David Storl (Leipzig) ist bei seinem Einstieg in die Freiluft-Saison hinter den eigenen Ansprüchen zurückgeblieben, hat aber im ersten Wettkampf die Norm für die WM in London (4. bis 13. August) abgehakt. Bei den Werfertagen in Halle/Saale kam der 26-Jährige auf 20,63 Meter und feierte damit beim traditionsreichen Meeting den Sieg. "Ich tue mich ein bisschen schwer, in die Stöße reinzukommen. Ich mach viel anders als im Training, bin zu langsam. Es wird schon irgendwann werden. Ich will jetzt erst mal eine Leistung zustande bringen und keine 20,63", sagte der Europameister. "Es war sicherlich nicht das, was wir erhofft haben", sagte Bundestrainer Sven Lang. Zweiter wurde der Olympiazehnte Damien Birkinhead (Australien/20,44), auf Platz drei kam der Bosnier Mesud Pezer mit 20,36. In der Hallensaison hatte Storl bei der EM in Belgrad im März Platz drei belegt. mehr

Leichtathletik

DLV mit 45 Athleten zur Hallen-EM nach Belgrad

Die Ex-Weltmeister David Storl und Raphael Holzdeppe sowie die Europameister Max Heß und Cindy Roleder führen das 45-köpfige Aufgebot (19 Männer, 26 Frauen) des Deutschen Leichtathletik-Verbandes (DLV) für die 34. Hallen-EM vom 3. bis 5. März in Belgrad an. Im Team stehen insgesamt neun Sportlerinnen und Sportler, die in ihren Disziplinen in den europäischen Jahres-Bestenlisten auf den Plätzen eins bis drei geführt werden und damit als Medaillenkandiaten gelten. Als Nummer eins des Kontinents reisen Hürdensprinterin Pamela Dutkiewicz und Kugel-Riese Storl in die serbische Hauptstadt. mehr

Kugelstoß-Meeting auf Rügen

David Storl und Anita Martón siegen

David Storl und Anita Martón haben am Sonntag die Hauptwettbewerbe beim traditionellen Kugelstoß-Hallenmeeting in Sassnitz auf Rügen gewonnen. Der zweimalige Weltmeister aus Leipzig stieß die Kugel auf 20,86 Meter und verwies den Rumänen Andrej Gag, der auf 19,82 Meter kam, auf den zweiten Rang. Storl siegte zum zweiten Mal nach 2014 in Sassnitz. Seine Jahresweltbestleistung in der Halle von 21,37 Metern verfehlte der Vize-Weltmeister allerdings klar. Die Olympia-Dritte Anita Martón aus Ungarn verhinderte den dritten Sieg von Christina Schwanitz auf Deutschlands größter Insel. Martón kam auf 18,38 Meter, die Weltmeisterin vom LV Erzgebirge musste sich auf Rang zwei mit 18,04 Metern begnügen. Als Dritte erfüllte die Neubrandenburgerin Claudine Vita mit 17,78 Metern die Norm für die Hallen-Europameisterschaften vom 3. bis 5. März in Belgrad. mehr

Leichtathletik

Storl gewinnt Kugelstoß-Meeting in Potsdam

Der zweimalige Kugelstoß-Weltmeister David Storl (Leipzig) hat das internationale Meeting in Potsdam für sich entschieden. Mit 21,32 m gelang dem 26-Jährigen im Finale des Wettbewerbs "K.o. durch die Kugel" der weiteste Stoß des Abends, seine Saisonbestleistung verfehlte der Europameister um fünf Zentimeter. Storl hatte am vergangenen Sonntag in seiner Geburtsstadt Rochlitz/Sachsen mit 21,37 m gewonnen. Der Wettkampf in Potsdam, Vorbereitung auf die Hallen-Europameisterschaften in Belgrad (3. bis 5. März), wurde in einem speziellen Format ausgetragen. Nach zwei Qualifikationsstößen ging es im K.o.-Modus weiter. Im Finale schlug Storl schließlich Tomas Stanek (19,85). Der Tscheche hatte im Halbfinale noch 21,30 m gestoßen. mehr

Kugelstoß-Meeting

Storl und Schwanitz landen Siege

Der frischgebackene Papa David Storl vom SC DHfK Leipzig hat die 11. Auflage des "Sparkassen-Kugelstoßmeetings" in seiner Geburtsstadt Rochlitz gewonnen. Der 26 Jahre alte Welt- und Europameister, dessen Lebensgefährtin Marie Richter in der Nacht zuvor einen Sohn zur Welt brachte, wuchtete die Kugel am Sonntag in der Sporthalle am Regenbogen im letzten Versuch auf 21,37 Meter und verwies den tschechischen Titelverteidiger Tomas Stanek (20,71) auf Rang zwei. Auf Rang drei landete der Magdeburger Dennis Lewke mit 18,94 Metern. Bei den Frauen siegte erwartungsgemäß Weltmeisterin Christina Schwanitz. Die 31-Jährige vom LV 90 Erzgebirge, die zuletzt beim IAAF-Meetings in Karlsruhe auf 18,41 Meter kam, verwies mit 18,37 Metern die Waiblingerin Alina Kenzel (17,68) auf Rang zwei. Dritte wurde die Hallenserin Josephine Therlecki mit 17,29 Metern. mehr

Solider Start in die Saison

Storl hakt EM-Norm ab

Kugelstoßer David Storl (26) hat einen soliden Start in die Hallen-Saison der Leichtathleten erwischt. Mit 20,66 m hakte der Leipziger gleich in seinem ersten Wettkampf in Chemnitz die Norm (19,80) für die kommenden Europameisterschaften in Belgrad (3. bis 5. März) ab - trotzdem war der Ex-Weltmeister nicht ganz zufrieden mit seiner Vorstellung. "Die Stöße gingen zu sehr nach oben, sie sollen aber mehr nach vorn gehen", sagte Storl, der mit Platz sieben bei den Olympischen Spielen in Rio eine Enttäuschung erlebt hatte: "Wenn man viel will, bekommt man immer kleine Probleme." Bis Belgrad will sich Storl nun über mehrere Wettkämpfe die "letzte Konsequenz" holen. mehr

Thema

David Storl