1. Bundesliga 16/17
| 20.54 Uhr

Testspiele der Bundesligisten
HSV und Stuttgart siegen, Hannover holt Lublina-Pokal

HSV-Trainer feiert: Labbadia lässt alles raus
HSV-Trainer feiert: Labbadia lässt alles raus FOTO: ap
Der Hamburger SV hat zum Auftakt seines Trainingslagers in Graubünden ein Schützenfest gefeiert. Das Team von Trainer Bruno Labbadia schlug den Schweizer Sechstligisten US Schluein Ilanz 13:1 (7:0). Hannover 96 gewann derweil den ersten "Titel" der Saison.

"Wir wollten ein gutes Trainingsspiel und das haben wir gesehen. Viele Tore zu schießen, ist immer gut", sagte ein zufriedener Labbadia nach dem Abpfiff.

Unter anderem konnte sich das erst am Vortag verpflichtete türkische Sturmtalent Batuhan Altintas als Elfmeterschütze in die HSV-Torjägerliste eintragen. Ivo Ilicevic (4), Lewis Holtby (3), Pierre-Michel Lasogga (2), Nicolai Müller, Dennis Diekmeier und Tolgay Arslan erzielten die weiteren HSV-Tore.

Hannover siegt im Elfmeterschießen

Hannover 96 meisterte seine erste Aufgabe in der neuen Saison mit Bravour. Das Team von Trainer Michael Frontzeck gewann dank eines 4:2 im Elfmeterschießen im Finale gegen Gastgeber Lech Danzig den Lublina-Pokal. Nach 90 Minuten hatte es 1:1 gestanden.

Stojan Vranjes hatte die Polen in der 64. Minute per Foulelfmeter in Führung gebracht, Kenan Karamam gelang in der 89. Minute der Ausgleich für die Niedersachsen. Im Halbfinale am Vortag hatte Hannover bei seinem ersten Saisonauftritt dank Neuzugang Charlison Benschop im Halbfinale den finanzstarken AS Monaco 1:0 (0:0) besiegt. Die Monegassen unterlagen im Spiel um Platz drei Schachtjor Donezk mit 0:3.

Der VfB Stuttgart war im ersten Härtetest der Saison unter seinem neuen Trainer Alexander Zorniger erfolgreich. Gegen den tschechischen Meister Viktoria Pilsen feierten die Schwaben am vorletzten Tag ihres Trainingslagers im Zillertal einen 6:3 (3:1)-Erfolg.

In seiner Heimat traf der Österreicher Martin Harnik zweimal. Zudem machte Talent Jerome Kiesewetter nicht nur wegen seines Führungstreffers zum 1:0 auf sich aufmerksam. Der 22-Jährige bereitete auch die beiden Treffer von Harnik vor. Nach der Pause trafen Arianit Ferati, Carlos Gruezo und der tschechische Zugang Jan Kliment für den Bundesligisten.

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Bundesliga: Hamburger SV und Hannover 96 feiern Testspielsiege


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.