| 16.22 Uhr

Achtelfinale gegen die Slowakei
Boateng "wird spielen" – Schweinsteiger für Khedira?

Die Wade der Nation trainiert
Die Wade der Nation trainiert FOTO: dpa, hak
Lille. Entwarnung bei Jerome Boateng: Der Abwehrchef steht der deutschen Nationalmannschaft im EM-Achtelfinale am Sonntag (18 Uhr/Live-Ticker) in Lille gegen die Slowakei zur Verfügung. "Er wird morgen spielen", sagte Bundestrainer Joachim Löw am Samstag im ARD-Interview.

Der Innenverteidiger vom deutschen Meister Bayern München hatte zuvor im Teamquartier in Evian ohne Probleme am Abschlusstraining teilgenommen. "Im Grunde genommen hat die Wade heute gehalten. Er hatte keine Probleme, er hat alles absolviert", sagte Löw. Boateng hatte sich im abschließenden Gruppenspiel gegen Nordirland in Paris (1:0) eine "neurogene Verhärtung" in der rechten Wade zugezogen.

Damit könnte die Hereinnahme des genesenen Kapitäns Bastian Schweinsteiger für den bisher enttäuschenden Sami Khedira die einzige Änderung bei Weltmeister Deutschland für das EM-Achtelfinale sein.

"Bastian Schweinsteiger ist auf einem guten Weg, ich freue mich wahnsinnig für ihn, er wird immer besser, immer sicherer, immer selbstbewusster. Er hat seine Defizite aufgearbeitet", sagte Löw, der sich auf einen Einsatz aber noch nicht festlegen wollte: "Es kann durchaus sein, dass es die ein oder andere Veränderung geben wird, da mache ich mir schon noch Gedanken drüber." Er sei sich bei Schweinsteiger derzeit nicht hundertprozentig sicher, ob er auch von Anfang an spielen und 90 Minuten durchhalten könne.

Vor Torhüter Manuel Neuer – der erneut Kapitän wäre, wenn Schweinsteiger auf der Bank bliebe – werden wohl von rechts Joshua Kimmich, Boateng, Mats Hummels und Jonas Hector verteidigen. Neben Toni Kroos spielt Schweinsteiger oder Khedira. Die offensive Dreierreihe hinter Mario Gomez bilden der bei Europameisterschaften noch torlose Thomas Müller, der gegen Nordirland stark verbesserte Mesut Özil und Mario Götze.

Löw rechnet im Achtelfinale mit einem defensiv eingestellten Gegner. "Wir haben die Slowakei natürlich auch zweimal beobachten lassen. Da waren sie überwiegend defensiv, das beherrschen sie wirklich auch gut", sagte Löw mit Blick auf das Spiel.

Gewarnt ist Löw durch die 1:3-Niederlage im vorletzten EM-Test Ende Mai in Augsburg. "Die Slowakei ist ein harter Gegner", sagte der Bundestrainer.

(seeg/sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

EM 2016: Jerome Boateng wird gegen die Slowakei spielen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.