| 07.27 Uhr

Stauschau für das Wochenende 21. - 23. Juli
Reisewelle in NRW und bundesweit kurz vor Höhepunkt

Staus auf Autobahnen: In NRW und bundesweit Reisewelle kurz vor Höhepunkt
Autos stauen sich Mitte Juli auf der A3 vor dem Autobahnkreuz Oberhausen. FOTO: dpa, rwe
Düsseldorf. In NRW beginnt die zweite Ferienwoche. Fünf weitere Bundesländer starten in die Sommerferien. Damit nähert sich die Reisewelle auf den deutschen Autobahnen ihrem Höhepunkt. Staus sind an diesem Wochenende kaum mehr zu umgehen. Von Christoph Schroeter

Die Sommerferien beginnen in Berlin, Brandenburg, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein sowie im Norden der Niederlande. Aus Nordrhein-Westfalen und dem Süden der Niederlande rollt eine zweite Reisewelle heran. Auch skandinavische Reisende sind ebenfalls zahlreich unterwegs.

Urlauber auf den Autobahnen sind, wie es der Auto Club Europa (ACE) ausdrückt, "kreuz und quer auf Achse". Es spiele zunehmend keine Rolle mehr, in welcher Richtung die Autofahrer unterwegs sind. 

Laut ACE sind die Hauptverkehrszeiten am Wochenende:

  • Freitag: 13 – 20 Uhr
  • Samstag: 10 – 18 Uhr
  • Sonntag: 14 – 19 Uhr
Sommerbaustellen 2017: Hier wird es eng auf den Autobahnen

Urlauber müssen laut ADAC und ACE besonders auf folgenden Strecken mit Staus rechnen, zunächst die Autobahnen mit NRW-Anteil:

  • A1 Köln – Dortmund – Bremen – Hamburg – Puttgarden
  • A2 Dortmund – Hannover – Berlin
  • A3 Oberhausen – Köln – Frankfurt – Nürnberg – Passau
  • A4  Olpe  – Köln  – Aachen, beide Richtungen 
  • A40  Venlo  – Duisburg  – Essen
  • A45  Dortmund  – Gießen, beide Richtungen
  • A61 Mönchengladbach – Koblenz – Ludwigshafen

Strecken mit Vollsperrungen in NRW:

  • A52 Düsseldorf - Essen, zwischen AS Essen-Kettwig und AS Essen-Rüttenscheid Vollsperrung der Strecke in Fahrtrichtung Essen von 21. Juli 21 Uhr bis 24. Juli 5 Uhr.
  • A542 Monheim - Langenfeld, zwischen AD Monheim-Süd und AD Langenfeld Vollsperrung der Strecke in Fahrtrichtung Langenfeld bis 30. September
Top Ten der meistbefahrenen Autobahnen Deutschlands FOTO: dpa, mbk pil

Bundesweit mit Staus zu rechnen ist auf folgenden Autobahnen:

  • Großraum Hamburg
  • A5 Hattenbacher Dreieck – Frankfurt – Karlsruhe – Basel
  • A6 Mannheim – Heilbronn – Nürnberg
  • A7 Hamburg – Flensburg
  • A7 Hamburg – Hannover – Kassel – Würzburg – Ulm – Füssen/Reutte
  • A8 Karlsruhe – Stuttgart – München – Salzburg
  • A9 Berlin – Nürnberg – München
  • A10 Berliner Ring
  • A11 Berliner Ring – Dreieck Uckermark
  • A19 Rostock – Dreieck Wittstock/Dosse
  • A20 Rostock  – Kreuz Uckermark , beide Richtungen
  • A24 Berliner Ring - Dreieck Wittstock/Dosse
  • A81 Würzburg - Heilbronn - Stuttgart - Singen, beide Richtungen
  • A93 Rosenheim - Kiefersfelden, beide Richtungen
  • A93 Inntaldreieck - Kufstein
  • A96 München - Lindau, beide Richtungen
  • A99 Umfahrung München
Tipps: Diese Spiele machen Kindern auf der Fahrt Spaß

Nicht nur auf deutschen Straßen herrscht reger Urlaubsverkehr, auch im benachbarten Ausland steuert die Reisewelle ihrem Höhepunkt entgegen. Noch überwiegen laut ADAC die Staus auf den Routen Richtung Urlaubergebiete, aber auch für Heimkehrer wird die Fahrt zunehmend beschwerlich.

Die Ferientermine in den Nachbarländern:

  • Belgien 1.7.2017 - 31.8.2017
  • Dänemark 24.6.2017 - 9.8.2017
  • Frankreich 8.7.2017 - 2.9.2017
  • Italien 7.6.2017 - 14.9.2017 (regional unterschiedlich)
  • Luxemburg 15.7.2017 - 14.9.2017
  • Niederlande 8.7.2017 - 2.9.2017 (regional unterschiedlich)
  • Österreich 1.7.2017 - 9.9.2017 (regional unterschiedlich)
  • Polen 30.6.2017 - 31.8.2017
  • Schweiz 15.6.2017 - 26.8.2017 (regional unterschiedlich)
  • Tschechien 1.7.2017 - 2.9.2017

 

 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Staus auf Autobahnen: In NRW und bundesweit Reisewelle kurz vor Höhepunkt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.